CB Funk, für alle. Kostenlos, Spaßfaktor

Wohin das alles im laufe der Jahre geführt hat zeigt sich heute Aktuell im Jahr 2021. Fette 5/8 Lambda Antenne auf Mast im Garten. 4 Funktionsfähige Funkgeräte für 11 Meter Band, 10 Meter Band, 2 Meter Band, Freenet, und PMR. Ich bin wie gesagt Rentner und weiß nicht wo mit ich meine freie Zeit verbringen soll. Meine Bewegung ist Eingeschränkt wegen Arthrose in den Knien und Schultern. Wenn ich mal keine starken Schmerzen habe sitze ich vor meinem Laptop und Schreibe mir mein Leben von der Seele. Nebenbei läuft der Funk. Meist geht es hier in einer Lokalen Gruppe von Funkern. Verwunderlich ist nur das auf einmal immer mehr dazu kommen. Von Anfangs zwei sind es jetzt an die Zehn. Und alle haben das Bedürfnis sich Verbal zu Äußern. Das dürfen sie alle. Und es kommen dabei die verschiedensten Themen zu Tage. Mittlerweile ist es so das jeder über seine Zipperlein Redet. Ohne das Gefühl sich lächerlich zu machen. Denn so erfahren wir unter uns allen wie man mit seinem Gegenüber Kommunizieren soll. Viele Technische Themen werden Angesprochen und meist ist es dabei so das man sich fühlt als liefe eine Hochinteressante DOKU im TV. Man traut sich gar nicht mehr dazwischen zu gehen. Das ist ein Lerneffekt.


Damals......                                                           und heute......

Im Jahr 1976 hatte ich mein erstes QSO über den Atlantik. Es ging nach Pennsylvania U.S.A. und ein weiteres nach Sao Paolo Brasilien. Dort sprach ich mit einem Deutschen der dort eine Eukalyptusplantage betrieb. Das waren auch die einzigen QSO´s die in Richtung Nord und Südamerika gingen. 

In den weiteren Jahren Spielte sich alles hier in Europa ab. Wenn ich alle Länder Aufzählen müsste könnte ich mich nicht daran erinnern. Aber welche Länder nicht dabei waren kann ich kurz Aufzählen. Das sind Albanien, Luxemburg, Liechtenstein, Sizilien, Russland außer Kasachstan, Ex Jugoslawien. Damit hatte ich weniger Glück.

Vor 4 Jahren habe ich wieder mal Angefangen. Es waren nur drei Funker aus Alsdorf vertreten und aus den umliegenden Städten gar keiner zu Hören. Als ich mich dann gemeldet habe kamen auch immer mehr dazu. Meist Leute die schon mal gefunkt haben oder seit 1997 die Amateurfunk Lizenz gemacht haben. Und einige die sich wieder dran erinnerten weil sie mal eine frühere Version meiner Webseite gelesen haben die ich seit 9 Jahren betrieb. Es sind mittlerweile über 10 Leutchen da und auch in den umliegenden Gemeinden werden es wieder mehr. Was aber viele an der Ausübung des Hobbys hindert sind, ich sage es mal so wie es ist, die Scheiß Vermieter sich Anstellen wie die ersten Menschen. Die wollen keine Veränderung geschweige denn einen Aluminium Stab auf dem Dach. Gott sei Dank habe ich einen Vermieter den ich nur ein mal zu fragen brauchte. Erst war auch er nicht davon überzeugt aber ich habe nur eine kleine Antenne aufgebaut. Balkonantenne Sirio A27. Und die hört echt gut. Damit habe ich schon in den 90er Jahren Top Ergebnisse Erzielt. 


                                                   Was ist WebSdr ?

Bei WebSDR (Web = über das Internet zugänglich, SDR = Software Defined Radio) speist eine Funkstation das, was sie auf den Amateurfunkbändern empfängt, live ins Internet ein und macht es über eine Webseite für alle interessierten Zuhörer zugänglich. 

Es ist auch eine Möglichkeit wenn man z.B. keine Baken Empfangen kann sich selber zu hören. Ein Bestimmtes Band mit der Frequenz Einstellen auf dem Transceiver und  WebSdr. Einen Prüfton oder ein kurzer Satz genügt am Mikrofon. Wenn man sich dann selber zum Beispiel in USA oder anderen Ländern hört weiß man wie gut oder schlecht die Ausbreitungsbedingungen sind.

Der große Vorteil von Software Defined Radios besteht in der Flexibilität und den niedrigen Kosten bei der Erweiterung auf neue oder geänderte Übertragungsstandards durch Software-Upgrades.

In der Produktion kann jedoch der Bau von speziell auf das Übertragungsverfahren zugeschnittenen Sendern und Empfängern signifikant kostengünstiger sein, so dass hier wirtschaftlich zwischen den Produktionskosten und den Kosten für künftige Erweiterungen und Neuentwicklungen abgewogen werden muss.

Ein Nachteil in der Anwendung besteht in der benötigten Rechenleistung der eingesetzten Signalprozessoren und der damit verbundenen hohen Leistungsaufnahme.

www.websdr.org


Was habe ich heute?

Heute Arbeite ich mit einer Präsident Jackson II Classic in EU Norm. Nur 11 Meter Band und 4 Watt. Absolut Legal. Denn diese vermeintlichen nutzlosen 4 Watt haben es auch in sich. Meine Englischen Funkfreunde bei denen ich in einem großen DX Club Mitglied bin melden sich auch regelmäßig. Und die Verbindung nach England Schottland und Irland klappt immer gut wenn das Funkwetter mitspielt. 

                                             13 DX 609

Mitglied in CB Funk Gruppen

Persönlich halte ich viel davon. Erstens: Fast jede Gruppe hat einen Facebook Account und das erleichtert die Angaben von Adressen für QSL Bestätigungen. Aber auch so kann über FB genauere Angaben über den Empfang machen. Denn mal Abgesehen davon ist eine normale Verbindung zwischen dem Ruhrgebiet und Alsdorf bei Aachen nicht möglich. Nur bei überaus gutem Funkwetter sind solche Geilen Lokal Qso`s drin.


Charlie Tango U.K.

Hier bin ich schon etwas länger Mitglied, Aktives Mitglied. Denn mit den Engländern Schotten und Iren habe ich immer nette QSO´s gehabt. Schon in den 1990er Jahren ging es richtig los. Na ja , das Sonnenwetter begünstigt die Verbindungen. Sie muss nur viele geladene Teilchen in Richtung Erde schicken. Ist die Ionosphäre einmal geladen dann funktioniert auf allen Bändern wirklich alles. Aso, wir tauschen uns auch über Facebook aus.


Charlie Tango DX Group aus U.K.


Heute ist der 19.5.2021. Das 11 Meter Band ist teilweise offen für Südeuropa. Die Italiener schreien wieder so laut sie können. Warum sie das tun entzieht sich meiner Kenntnis.

Diese Seite ist ja noch im Experimentier Status. Ich sehe zu das ich so viele features wie möglich ausprobieren kann wie möglich. 

Rund Bilder, das habe ich noch nie in einem Webseiten Baukasten gehabt. Mal was ganz neues.

 


England´s zugelassene Frequenzen

Das sind die zugelassenen Frequenzen in England. Sie reichen nahe an das 10 Meter Band heran. Hier ist in Zeiten guten Funkwetters eine Menge Aktivität. Muss man mal reinhören. Allerdings klappt das nicht mit jedem CB Funkgerät. Da sollte man schon ein EU konformes Gerät wie zum Beispiel die President Jackson II Classic haben. Da ist man sicher und die Behörden Meckern nicht weil es zugelassen ist.


Mach immer freundlich

Egal was auch passiert unter den CB Funkern. Es gibt immer mehrere Meinungen. Und so kann es kommen das sich Freunde zu Feinden Entwickeln. Sagt immer das ihr euch nicht genau mit dem und dem Thema auskennt. Nicht wissen heißt nicht dumm zu sein. So kann man wenigstens in Frieden Miteinander Kommunizieren.


England Open since more than one week.

Österreich und Schweiz am frühen Morgen.

Seit mehr als einer Woche sind die 11 Meter Verbindungen nach England hoch im Rennen. Ruft ein Engländer Antworten 200 Deutsche. Das ist der Spaßfaktor.

Hier ist schon mal absolute Ruhe. Früh Morgens hört man Österreich und die Schweiz. Ein Nachbar von mir denkt immer der "Rückkanal" sei auch offen und ziemlich Stinkig das es nicht klappt.


Wie hat das eigentlich Angefangen?

1974 kam der CB Funk richtig in Schwung. Diejenigen die das nötige Kleingeld hatten waren auch bald Eigentümer eines Supertollen Feststationsgerätes. Der Ultimative Renner war eine Zodiac B 2012 P. Mit Sagenhaften 500 Milliwatt.

Und die meisten hatten auch eine Riesige Groundplane auf de3m Dach. Mit einem solchen Equipment war es doch kein Wunder das man von Baesweiler bis nach Alsdorf kam und alles Platt machte. Und sie alle riefen auch nach Italia. Wenn im Sommer die Italiener ihre DX fuhren waren die Deutschen auch mit einem Halben Watt dabei. Und es wurden CB Funk Clubs am laufenden Band gegründet. Man traf sich dann einmal im Monat in irgendeiner Stammkneipe. Und da ging es dann zur Sache. Saufen wie die Löcher. Und es blieb nicht aus das der erst über einen anderen Funker her zog. Da flogen auch mal Biergläser und Zähne. So Agressiv sind sie gewesen. Jeder wollte natürlich der sein mit der größten Leistung. Und so kam es das sich viele einen "Brenner" zulegten. Einen Sendeverstärker. Die hatten eine Leistung von 100 Watt bis 1 KW. Und die wurden dann mit 500 MW Angesteuert. Bei einigen funktionierte das sogar. Bei einigen anderen allerdings gab es sprichwörtlich Funken wenn ein Netzgerät Explodierte. Oder die Autobatterie brannte. Für ein paar Jahre war es die Hölle auf 11 Meter.

Ende der 80er Jahre

Es wird ruhiger. Das liegt daran das die damalige Bundespost den Funk auf AM abschaffen will und einen Sprechfunk mit FM und 4 Watt einführt. Auf AM gab es dann nur noch 1 Watt.

Und das konnten sich einige Funker im Moment gar nicht leisten.  Denn überall in Deutschland wurde der Bergbau auf Eis gelegt. In vielen Betrieben die Arbeit Halbiert. 

Und der Rest der genug Geld hatte stattete sich neu aus. FM Geräte mit Brenner über 400 Kanäle und alles mit SSB.So packten viele alte Hasen ihre Tasche und man hörte sie nie mehr.

Aber dann

Bis Ende der 90er Jahre gab es so viele CB Stationen wie nie. Und es war wieder das alte Lied. Krach und keine Freunde mehr. Die meisten Jugendlichen damals wurden älter und haben Geheiratet. Die kümmerten sich jetzt um ihre Familien. Um 2005 herum gab es wieder vereinzelte Stationen. Die "Alten" kamen wieder. Dieses mal allerdings Freundlich und zuvorkommend. Jaja, wenn man älter wird legt sich das mit der Klöpperei. Auch ich habe nach 22 Jahren wieder Angefangen und war Überrascht das niemand mehr da war. Nur zwei Stationen aus Alsdorf hörte ich, DK 2 und Wasserbüffel. Mit ihnen rede ich immer noch da beide ein fundiertes Wissen über Elektronik haben. Man kann ihnen nichts vormachen. Auch ich hjabe mir zuerst die President Lincoln gekauft mit großer 5/8 Lambda Antenne. Aber die brauchte ich dann nicht mehr so oft. Heute bin ich noch ruhiger geworden und Funke nur noch Legal. President Jackson 2 Classic. Ab und an mal einen Brenner dazugeschaltet wenn die QRG aufgeht. Macht echt Spaß.


Die EloKa, Elektronische Kampfführung. Hier Erhält man in Sachen FUNK die beste Ausbildung die es in Deutschland gibt.

Lebenslange Zugehörigkeit

Ich denke mit Wehmut zurück an die beste Zeit meines Lebens. Ein Leben nach Dienstplan, mit den besten Kameraden die man sich wünschen kann. In einer Umgebung die einen Schützte... und in der man sich gegenseitig Schützte. Die Rede ist von der Kaserne. Hier kam niemand rein der keine Berechtigung hatte. Hier wurden wir Ausgebildet und haben am Ende selber Ausgebildet. Ehrlich, manche Tage waren Verdammt hart und Blutig. Aber ich habe einen Eid Geschworen. Zu der Zeit war Kalter Krieg. Und mein Eid bezog sich darauf jederzeit für die Sicherheit meines Vaterlandes, zum Schutz seiner Bürger und für die Freiheitlichen Grundrechte aller  Einzutreten. Auch heute noch würde ich mit meinem Leben dafür Einstehen.


Antennenbau

All diese Bilder habe ich im Internet auf Google Pictures gefunden.

 

 

 

So manche Antenne hätte ich auch gerne in unserem Garten stehen.

 

 

 

 

Aber wat nich is dat is nich wa?